Vodka Flavoured

Flavoured Vodka

Der Begriff Flavoured Wodka beschreibt aromatisierten Wodka. Erste Versuche, Wodka mit zusätzlichen Aromen zu versehen, wurden ab dem 14. Jahrhundert durchgeführt. Um damals produziertem Wodka die Härte zu nehmen, wurde er mit Honig aromatisiert. Dadurch sollte unerwünschter Geschmack unterbunden werden. Auch Pflanzen und Gewürze wurden zur Aromatisierung verwendete. Während sich im Laufe des späten Mittelalters die verwendeten Pflanzen und Gewürze auch in einer dunklen Farbe des Destillats niederschlugen, ist aktuell ein Trend zu klarem bzw. farblosem Wodka festzustellen.

Aromatisierter Wodka

In heutiger Zeit wird Wodka aus dem Grund aromatisiert, um durch weitere Aromen dem Getränk zusätzlichen Geschmack zu verleihen, bzw. Duft und Geschmack von Getreide mit weiteren Nuancen anzureichern. Zu den bekanntesten aromatisierten, „Flavoured Wodka“ genannten Marken zählen Smirnoff und Absolut. Diese Marken gelten als führend im Bereich aromatisierter Wodkas. Auch in den Niederlanden produzierter Wodka wird aromatisiert. An dieser Stelle ist vor allem die Marke Ketel One zu nennen. Zahlreiche Unternehmen verwenden zur Aromatisierung Früchte wie Orangen und Zitronen, aktuell wird Wodka unter anderem auch mit Aromen von Brot, Pfeffer und Honig angereichert. Besonders beliebt ist Wodka mit Citrusgeschmack. Genauer Wodka Citron bzw. Wodka Lemon. Der Siegeszug solchen Wodkas ist auf die Beliebtheit des Cocktails Cosmopolitan zurückzuführen. Zu den bekanntesten Flavoured Wodkas mit Citrusgeschmack zählen die Marken Skyy Lemon, Grey Goose L’Orange, Danzka Grapefruit, Absolut Citron und Ketel One Citroen.

Produktion

Schließlich stellt sich die Frage, auf welche Weise farbloser Wodka mit diversen Geschmacksrichtungen versetzt wird. Neben dem Geschmack von Citrus werden aktuell vor allem Flavoured Wodkas mit Vanille, Preiselbeere und Apfel nachgefragt. Produziert wird “Flavoured Wodka” mittels zweier Verfahren. In einem Verfahren werden frische Früchte in Alkohol gelegt. Nachdem der Alkohol den Früchten ihre Aromastoffe entzogen hat, wird nochmals destilliert um eine klare Flüssigkeit zu erhalten. Diese Vorgehensweise ist auch bei der Produktion von Gin bekannt. Als zweite Möglichkeit, „Flavoured Wodka“ herzustellen, wird das Vermischen der klaren Flüssigkeit mit künstlich hergestellten, synthetischen Stoffen angesehen. Schlussendlich seine noch natürlich aromatisierte Wodkas hervorgehoben, welche sich durch Lagerung von anderen Flavoured Wodkas abzeichnen.

17 Artikel

pro Seite

17 Artikel

pro Seite

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.