Weingut Aldinger - Weltklasse-Nieveau

 

Was die Aldingers da etwas oberhalb "vom Daimler" in Untertürkheim erzeugen, ist nicht das, was man wahrscheinlich erwartet, gute schwäbische Hausmannskost.

Das ist vielmehr Weltklasse - darüber sind sich die grossen Weinkritiker vom Gault Millau bis Falstaff, Eichelmann und Feinschmecker einig: 5 von 5 Sternen/Trauben ist ziemlich einzigartig, und auch der von uns sehr geschätzte Heiner Lobenberg lobt die junge Generation Aldinger (Hansjörg und Matthias) in höchsten Tönen. Die beiden Weine, die wir ausgesucht haben, sind keine Schnäppchen, aber sie sind preis-wert, denn sie spielen in der Liga Pouilly Fumeé bzw. Bourgogne Blanc mit, wo leicht das doppelte und dreifache aufgerufen wird. 

Weissburgunder Grosses Gewächs


Der Weissburgunder Grosses Gewächs Untertürkheimer Gips "Marienglas" ist ein ganz grosser Pinot Blanc, der einen Vergleich mit seinen Chardonnay-Brüdern aus dem Burgund gar nicht scheut. Mineralisch dicht, extrem feines Holz, cremig nach 14 Monaten auf der Hefe, Anklänge von Vanille, dann wieder Grapefruit, Floral. Einfach wunderbar.

OVUM - Der Sauvignon aus dem Ei 

Ab Weingut längst ausverkauft, haben wir noch ein paar Flaschen von diesem Ausnahmewein: 100% Sauvignon Blanc, spontan vergoren im Betonei und dort auch 2 Jahre gelagert. Ein kleiner Anteil aus dem Barrique gibt einen letzten aromatischen Schliff, aber nicht dominant, sondern toll balanciert. Dieser Wein hat leichte Noten von Feuerstein, Brioche, dann kommen saftige, reife Stachelbeere und Passionsfrucht. Bei alledem kein auftrumpfender neuseeländischer Sauvignon, eher ein Pouilly-Fumeé-Typ, aber eigentlich etwas ganz Eigenes. Dieser Wein ist sicher für 10-12 Jahre Lagerfähigkeit gut und entwickelt sich noch.