Markus Schneiders KAITUI

Der Mann ist gefühlt Ende Dreissig / Anfang 40 und hat aus Nichts eines der grössten Weingüter aufgebaut mit einer Mischung von Chuzpe, Ideen, Glück - und einem grossen Weinverstand.

Sein KAITUI ist ein beredtes Beispiel: Auf den ersten Blick ein Sauvignon Blanc. Auf den zweiten aber ein Statement: Seht, auch in meiner Heimat (der Pfalz) lässt sich ein Wein kultivieren, der an die grossen neuseeländischen Vorbilder in der Qualität heranreicht - aber nicht an deren Preis. KAITUI ist übrigens in der Sprache der neuseeländischen Ureinwohner, der Maori - was? Der Schneider.

Die Kehrseite der Medaille: Wenn die Qualität da bleiben soll, wo er sie haben will, muss Markus die Menge einschränken. Man kann eben nicht für einen solchen Wein beliebig Trauben oder Most irgendwo aufkaufen. Das ist einerseits das Schöne am Wein - aber ärgerlich für den Fan. Die Kaitui 2017 sind im Februar auf den Markt gekommen, und ganz sicher ist schon Mitte März nichts mehr da.

Wir haben einige Kisten Normalflschen und noch ein paar Magnums.

KAITUI 0,75L
KAITUI Magnum