Death's Door Distillery

Death's Door Gin

Der Gin von Death's Door stammt aus den USA, genau genommen aus Wisconsin. Im Gegensatz zu den meisten Gins setzen die Hersteller von diesem Gin auf nur 3 Botanicals. Diese sind natürlich sehr dominant im Geschmack. 

Mehr dazu gibts hier...

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite

Death's Door Gin


Der Name von der Destillerie wurde nach der Wasserstraße benannt, welche Lake Michigan mit Green Bay verbindet.

Geschichte

Washington Island hat zwei Standbeine, das eine ist der Tourismus und das andere die Landwirtschaft. In den 1970ern sah es allerdigs schlecht aus für Wisconsin. Um die Landwirtschaft wieder anzukurbeln wurde Weizen angebaut und dadurch kam Brain Ellison auf die Idee daraus Alkohol zu machen. So entstand die Death's Door Distillery. Erst in dem Jahr 2012 wurde die eigene Destillerie in Betrieb genommen, vorher war die Produktion ausgelagert. Seit dem hat sich sowohl der Geschmack als auch die Qualität gesteigert. 

Zutaten

Die Zutaten für den Gin kommen alle aus der Region Wisconsin. Der Basisalkohol wird aus Weizen und Gerstenmalz gewonnen. Für die Herstellung des Gins werden nur drei Botanicals verwendet. Diese sind die klassische Wachholderbeere, Koriander und Fenchel. 

Geschmack

Zu erst entfaltet sich der Geruch, darin findet man sofort die Wachholderaromen. Besonders stark tritt aber der Geruch von dem Fenchel hervor. Geschmacklich ist es ähnlich. Diese beiden Botanicals sind im Vordergrund, während sich der Koriander leicht im Hintergrund zeigt. 

Als Gin Tonic auf Eis schmeckt er besonders gut, wir empfehlen Ihnen das Fever-Tree Mediterranean Tonic.

 

 

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.