Blended Whisky

Blended Whisky

Auch wenn durch Fachartikel, Tastingnotes und Bewertungen oft der Eindruck entsteht, der Single Malt sei die absolute Krönung in der Welt der Whiskies, so ändert das nichts an der eindeutigen Tatsache, dass der Blended Whisky noch immer mit Abstand wesentlich höhere Verkaufszahlen erzielt. Die Welt liebt den Blended Whisky, kauft Marken wie Johnnie WalkerChivas RegalBushmills oder Ballentine’s und gibt damit mehrheitlich diesen weichen, abgerundeten Erzeugnissen den Vorzug.

...weiterlesen

Artikel 1 bis 50 von 155 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Artikel 1 bis 50 von 155 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Erleben Sie das Universum des Blended Whisky in unserem Whisky Shop


 Eine Komposition aus vielen einzelnen Zutaten

Das Erfolgsrezept des Bushmills 10Haig Gold, des Douglas Laings Big Peat und der vielen anderen Blended Whisky ist zum einen seine geschmackliche Ausgewogenheit und zum anderen der günstige Preis. Ersteres ist dem Geschick des Blendmasters zu verdanken, der nach meist traditionellen Rezepten viele verschiedene Single Malt Whiskies mit Grain Whisky kombiniert, um dem Produkt den erwarteten Charakter zu verleihen. Manchmal sind es mehr als 30 Single Malts, die zum Komponieren eines Blended Whisky wie dem Nikka Alt Malt zum Einsatz kommen. Während sie geschmackliche Einzelaromen beisteuern, wird der Grundstock eines Blends aber zumeist vom Grain Whisky gebildet. Dessen Verwendung ist es, die den relativ günstigen Preis des Blends sicherstellen kann. Wird Blended Whisky mit einer Altersangabe versehen, so handelt es sich dabei immer um die Lagerzeit des jüngsten verwendeten Whiskies.

Grain Whiskey macht den Blend zum Kassenschlager

Grain Whisky wird aus Getreide (zum Beispiel Gerste, Weizen, Roggen oder Mais) hergestellt. Die Getreide können ungemälzt verwendet werden. Um den Prozess der Umwandlung von Stärke in Zucker anzustoßen und die nötigen Enzyme freizusetzen, wird in der Regel aber auch ein geringer Anteil an gemälzter Gerste zugesetzt. Möglich wurde die Herstellung großer und günstiger Mengen Grain Whisky (und damit auch von Blended Whisky) durch die Erfindung des kontinuierlichen Brennverfahrens, auch „Patent Still Verfahren“ und nach seinem Erfinder „Coffey Still Verfahren“ genannt. Dabei wird der Alkohol nicht in abgeschlossenen Brennvorgängen in Pot Stills durchgeführt, sondern viel wirtschaftlicher in großen, fabrikähnlichen Brennanlagen mit ständigem Durchlauf der Destillate. Einige Pot Still Destillerien sind in der Lage, allein durch die Abfüllung von Single Malt wirtschaftlich zu arbeiten. Für die meisten Brennereien ist das aber nur das marketingträchtige Segment ihrer Verkaufspalette, der Hauptanteil der Whiskyproduktion wird zur Herstellung des begehrten Blended Whisky benötigt.

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.