Ardbeg

Ardbeg

Ardbeg

 

Kaum eine Whiskybrennerei hat sich in so kurzer Zeit erneut in die Whisky Welt etabliert. Eine der vielen Gründe, weshalb man Ardbeg auf jeden Fall zu Hause stehen haben sollte.

 

...weiterlesen

8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite

Erleben sie die Welt des Ardbeg Whisky 


Infos über Ardbeg

Für Freunde eines rauchigen Single Malt Whisky hat der Name Ardbeg einen ganz besonderen Klang. Die Brennerei auf der Hebrideninsel Islay hat es wie kaum eine andere geschafft, innerhalb weniger Jahre von der Bedeutungslosigkeit zu einem der führenden und bekanntesten Anbieter in ihrem Segment aufzusteigen. Wenn Ardbeg heute eine limitierte Ausgabe auf den Markt bringt, dann ist sie nach kurzer Zeit im regulären Handel ausverkauft und wird in Onlinebörsen oft zu schwindelerregenden Preisen angeboten. Dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass Ardbeg kurz vor dem Verfall stand.

Ardbeg: Aus dem Nichts zum Kultprodukt

1815 hatte alles verheißungsvoll begonnen: John McGougall begann im Süden Islays mit der lizenzierten Produktion von Whisky und Ardbeg wurde die größte Brennerei der Insel. Seine Nachkommen setzten sein Werk erfolgreich fort und brachten es 1887 auf eine Jahresproduktion von 1,1 Mio. Liter Alkohol. Doch wie überall in der Wirtschaft ging es auch auf Islay nicht nur bergauf und auch Ardbeg bekam die Auswirkungen von Weltkriegen und Rezession zu spüren. Der Kauf der Brennerei durch Hiram Walker 1977 konnte Ardbeg nicht davor bewahren, 1982 geschlossen zu werden. So schlummerte die Destillerie fast ununterbrochen vor sich hin. Kaum jemand hätte sich träumen lassen, dass Ardbeg noch einmal ganz vorne im Whiskygeschäft mitmischen würde. Doch die Glenmorangie Company erkannte die Zeichen der Zeit, kaufte Ardbeg 1997 und setzte nach einer Komplettrenovierung zur Eroberung der Whiskywelt an - erfolgreich! Bereits ein Jahr später kann sich Ardbeg mit dem Titel „Distillery of the Year“ schmücken und steigt auf zur Kultbrennerei.

Der Rauch ist das Markenzeichen des Ardbeg

Es ist nicht zuletzt der kräftige Torfrauch des Ardbeg, der ihm zu seinem Erfolg verhilft. Bis zum Erscheinen von Octomore und Port Charlotte ist Ardbeg Whisky der am stärksten getorfte Single Malt. Die besondere Kombination von Rauch, Salz und leicht blumigen Aromen kommt an. Die Whiskys der Region sind Anfang des neuen Jahrtausends eine beliebte Spezies und verdanken ihren Erfolg sicher auch einem geschickten Marketing. Die Neuerscheinungen von Ardbeg werden sehr geschickt in Szene gesetzt und gefeiert. Ein „Ardbeg-Day“ wird seit kurzem jedes Jahr rund um den Globus gefeiert. Als eine der ersten renommierten Brennereien setzte Ardbeg gezielt auf Single Malt mit No-Age-Statement, verzichtete bei Abfüllungen wie Corryvreckan, Uigeadail oder An Oa auf eine Altersangabe und zeigte sich erfolgreich damit. Allein der renomierte Ardbeg TEN hat eine Altersangabe. Der Name Ardbeg hat in der Whiskywelt Gewicht und gehört heute zu den Topsellern des Unternehmens Moët Hennessy Louis Vuitton.

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.