0,00 €

Artikel

ekomi logo
 

Springbank

Die Springbank Destillerie verkündet auf ihrer Homepage ganz stolz, in vielen Dingen einzig zu sein – und das sind sie auch: Springbank ist die einzige Destillerie in Schottland, in der der gesamte Produktionsprozess (inklusive komplettem Malting) auf dem Gelände stattfindet, die einzige, die nie kältefiltrierten oder gefärbten Whisky hergestellt hat und die einzige, die in drei unterschiedlichen Produktionsverfahren drei unterschiedliche Single Malts herstellt. Und mit einem weiteren Superlativ schmückt sich Springbank, denn sie sind die älteste Brennerei, die noch in Familienbesitz ist. Der heutige Eigentümer Hedley G. Wright ist der Groß-Groß-Großenkel des Gründers Archibald Mitchell. Wenn man sich heute anschaut, wie abgeschieden Campbeltown liegt, kann man sich nur schwer vorstellen, dass es einmal eine florierende Hafenstadt war und das Tor zu Kanada und Amerika, aber auch wichtiger Knotenpunkt für den Handel mit England. Doch für die großen Segelschiffe war die Halbinsel Kintyre das Sprungbrett in die Welt. Damals war Campbeltown die Whiskyhauptstadt der Welt und es gab in der Stadt allein 22 legale Brennereien – die Zahl der damaligen Schwarzbrennereien schätzt der Whiskyexperte Michael Jackson auf fast 300! Heute sind es nur noch drei Destillerien, die in Campbeltown überlebt haben und Springbank ist ohne Zweifel die Bedeutendste von ihnen. 2008 setzte Springbank die Whiskywelt in Aufregung, als man bekannt gab, die Destillerie zu schließen. Es war allerdings nur eine vorübergehende Unterbrechung für einige Monate, Begründung waren die sehr hohen Energiekosten zu der Zeit und die vollen Lager.

 

Qualität setzt sich durch

Als Springbank im Jahre 1828 offiziell mit Lizenz gegründet wurde, war das eigentlich nur die Legalisierung dessen, was die Familie Mitchell genau hier mitten in der Stadt mit einer illegalen Destillerie schon seit längerem tat. Obwohl die ersten Aufzeichnungen über Whisky aus dieser Region ins Jahr 1591 zurückgehen, kann man davon ausgehen, dass die Wurzeln des Lebenswassers hier noch länger zurückliegen. Die Kunst der Whiskydestillation kam über Irland nach Schottland und die ersten Routen damals führten über Kintyre. Die Familie Mitchell kam Mitte des 17. Jahrhunderts aus den Lowlands nach Campbeltown und sie haben großen Anteil an der Whiskygeschichte hier: Nach der Gründung von Springbank durch Archibald Springbank jun. kaufte sein Bruder John die Brennerei Toberanrigh, seine Schwester Mary Drumore und sein Bruder William gründete Glengyle. Die hervorragende Qualität des Springbank Whiskys machte ihn sehr begehrt bei den Blendern, nicht zuletzt weil man sich der veränderten Nachfrage anpasste, als die Nachfrage nach den stark getorften Malts Ende des 19. Jahrhunderts zurückging und leichte, ungetorfte Whiskys in Mode kamen. Campbeltown war damals die reichste und erfolgreichste Stadt Großbritanniens, doch als in den zwanziger Jahren des folgenden Jahrhunderts die wirtschaftliche Rezession kam, war das auch für die meisten Brennereien hier der Ruin. Einzig Springbank und Glen Scotia überlebten, da sie nicht wie die anderen Destillerien im Einsparen beim Brennen ihr Heil suchten, sondern ihre hohe Qualität hartnäckig bewahrten.

 

Drei grundverschiedene Malts

Die Springbank Destillerie stellt nicht nur ihren ursprünglichen Single Malt her, der weiter unter dem Namen Springbank vertrieben wird, sondern destilliert mit dem gleichen Equipment in getrennten Produktionsgängen auch seit 1973 den Longrow und seit 1997 den Hazelburn. Dabei wird je nach Whisky der Zwischenbrand im Brennprozess ausgeführt oder weggelassen. So kann Springbank Whiskys mit völlig unterschiedlichem Geschmack anbieten.

 

Springbank: Der originale Springbank ist ein leicht getorfter, leicht salziger Inselwhisky, der dreifach gebrannt wird – wenn man es genau nimmt zweieinhalb mal, denn nur der Hälfte des Ergebnisses des ersten Brandes kommt in den Genuss eines Zwischenbrandes, die andere Hälfte wird sofort den Spirit Stills zugeführt. Dieses Verfahren ist einmalig und bewirkt, dass der entstehende Alkohol leichter als zweifach gebrannter ist und auch etwas mehr Alkoholgehalt hat, aber eben doch nicht so viel als wäre er komplett dreifach destilliert.

Longrow: Mit dem üblichen zweifachen Verfahren brennt Springbank diesen stark getorften, rauchigen Whisky, der sehr mit den typischen Islay-Whiskys vergleichbar ist und in verschiedenen Altersstufen angeboten wird.

Hazelburn: Absolut ungetorft ist der komplett dreifach destillierte Whisky, der üblicherweise als 8- und als 12-Jähriger abgefüllt wird. Mit dem Hazelburn Sauternes ist auch ein cremiger, süßer 8-jähriger Whisky in Fassstärke im Angebot, der sein liebliches Aroma einem dreijährigen Finish im Sauternes-Fass verdankt.

 

 

Klicken Sie hier um zum Springbank Sortiment in unserem Webshop zu kommen.


Springbank Facts & Figures

  Gegründet

 1828

  Besitzer

 Mitchell & Co. Ltd.

  Region

 Campbeltown

  Wasser

 Quellen in den Hawk Hills

  Ausstattung

 Wash Backs 6

 Mash Tun 1

 Wash Stills 1

 Spirit Stills 2

  Jahresproduktion

 750.000 l

  Adresse

 85 Longrow, Campbeltown Argyll, PA28 6EX

 01586-552009

  Homepage

 http://www.springbankdistillers.com

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.