"Odin ist da", so verkündete es Highland Park stolz vor zwei Tagen und startete den Verkauf der vierten und letzten Abfüllung der Valhalla Collection. Gestern war Odin schon wieder weg und ein „Now sold out online“ prangt jetzt auf der Homepage. Auch die bei deutschen Whiskyfans so beliebte Quelle thewhiskyexchange war in Windeseile wieder versiegt. Aber keine Sorge: Der Deutschlandstart steht erst noch bevor und

ein kleines Kontingent des Odin wartet also demnächst auch bei deutschen Händlern auf uns. Wer sich das Master Class Angebot der Finest Spirits genau angeschaut hat, der weiß, wo er den Odin genialerweise nächste Woche bereits probieren kann…. IOdin Highland Park Valhallansgesamt gibt es weltweit 17.000 Flaschen dieses Single Malt Whiskys. 16 Jahre alt ist der Highland Park Odin und reiht sich damit ein in die Altersstruktur seiner Götterkollegen Thor (16 Jahre), Loki (15 Jahre) und Freya (15 Jahre). 55,8% Vol. Alkohol hat der Göttervater aus Asgard zu bieten. Die blumigen, phantasievollen Tastingnotes der Highland-Park-Homepage (von mir möglichst getreu übersetzt) erzählen, was denjenigen erwartet, der eine der Odin-Flaschen öffnet – was beim offiziellen Preis von etwa 240 Euro sicher nicht jeder tun wird. Es ist nun mal ein typisches Sammlerstück! Farbe: Lebendiger Ausbruch von Sonnenlicht. Völlig natürlich in der Farbe repräsentiert dieser Whisky eine glühende Darstellung des besonderen und mächtigen Charakters Odins Geruch: Dieser intensive Whisky besitzt eine kräftige Würze. Zimtrinde und Muskat steigt aus dem Alkohol auf. Hinter der Würzigkeit schwelen geröstete Walnüsse mit pulsierenden Rauchexplosionen. Odin gibt eine Unheil verkündende Figur ab und dieser Whisky unterscheidet sich nicht davon. Geschmack: Ein gewaltiger, kräftiger Eindruck am Gaumen weist auf die Komplexität von Odins Charakter hin. Schichten von Torf decken Tausende Jahre von Weisheit auf. Dichte Eiche vereint sich mit stark verkohlten Walnüssen. Finish: Über allem liegt eine subtile Süße, die das Wissen um gut gereifte Sherry Weine vermittelt. Pflaumen und Beeren entschwinden in die Dunkelheit, während die torfige Glut in einem rauchigen Finale verglimmt. Und wer sich das noch nicht so recht vorstellen kann, dem hilft vielleicht ein virtuelles Tasting des Odin weiter: Bild: Highland Park