Der alljährliche Schottlandbesuch liegt hinter mir und ich kann jetzt die angekündigten persönlichen Eindrücke vom neuen Besucherzentrum der Whisky Destillerie Talisker auf der Insel Skye nachliefern.

Ich hatte ja im April bereits berichtet, dass Diageo einiges an Geld in die Hand genommen hat, um den wachsenden Besucherströmen besser gerecht zu werden.

Es war bereits mein dritter Besuch in der Brennerei, der letzte war im Juni 2010. Dass die schönen weißen Fassaden der Destillerien durch Wind, Wetter und zum Teil wohl auch durch den Pilz cladosporium cellarii leiden, lässt sich vermeiden. Doch hier bei Talisker fiel mir diese Entwicklung diesmal besonders auf. Die strahlende Schönheit, in der die Brennerei nach dem Herausputzen zum Jubiläum 2005 dastand, ist mittlerweile verblasst. Es sind Äußerlichkeiten, das ist wahr, und bei der Talisker Destillerie handelt es sich in erster Linie noch immer um einen Produktionsbetrieb, doch einem so teuren neuen Besucherzentrum hätte ich wahrlich einen etwas einladenderen Eingang gegönnt als diesen:Talisker5

Mit dem Eintreten dann ändert sich der Eindruck schlagartig: Gedämpfte Beleuchtung, viel Holz, viele warme Farben. Exklusive, hochwertige Gestaltung und Verarbeitung. Der große Raum öffnet sich sofort nach links in den Informationsbereich und rechts in den Shop, dazwischen erstreckt sich der Kassenbereich. Das neue Motto von Talisker, "Made by the sea", kommt in angedeuteten Wellen aus Holz und in den segelartigen Informationsbannern optisch zum Tragen und wird auch in den Textbeiträgen darauf immer wieder thematisiert. Es ist viel Platz zwischen den großräumig verteilten Elementen, so dass sich die avisierten Besuchermassen zu den Stoßzeiten gut auffangen lassen dürften.Talisker1Talisker

Talisker3Für das Tasting nach der Tour steht ebenfalls ein neuer, kleiner Raum zur Verfügung. Die Besucher verteilen sich um eine kleine kreisförmige Bar. Viel Zeit zum Verweilen wird es hier allerdings nicht geben, wenn die Schlagzahl der Besuchertouren jetzt in der Hauptsaison erhöht wird. Dafür ist dann wohl auch mehr der Shopbereich gedacht, in den man wieder gelangt. Hier habe ich übrigens den Talisker Port Ruighe erstanden und bin gespannt auf den neuen Tropfen. Der gerade frisch angekündigte Talisker Dark Storm, ein Single Malt Whisky, der mit außergewöhnlich starkem Torfgehalt punkten soll, stand auch hier noch nicht in den Regalen.Talisker2