Längst hat sich japanischer Whisky auch in Europa zu einer anerkannten und nachgefragten Größe entwickelt, allen voran die Produkte des Weltunternehmens Suntory. Der Hibiki 12 Jahre als Blended Malt ist dabei so etwas wie eine Hommage an die relativ junge japanische Whiskytradition. Er entsteht aus der Komposition von 30 verschiedenen Malt- und Grainwhiskys, die jeder für sich mindestens 12 Jahre reiften. Der Name für diesen sehr ausgewogenen und harmonischen Blend könnte kaum passender gewählt werden, steht das japanische Hibiki doch für „Gleichklang“, „Harmonie“.

Wir haben in der Spirituosentheke aktuell wieder einige Hibiki 12 Jahre hereinbekommen. Sie finden das betreffende Angebot hier im Shop.

Der Suntory Hibiki 12 Jahre hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Beststeller des Unternehmens entwickelt, das auch beim japanischen Single Malt Whisky mit Marken wie Yamazaki und Hakushu anführt und sich mit seinem Mitbewerber Nikka den Markt teilt. Seit 1924 beschäftigte sich der Gründer von Suntory, Shinjiro Torii, mit der Whiskyherstellung, nachdem er das Handwerk zuvor in Schottland gründlich studiert hatte. Seit 929 ist sein Yamazaki Whisky auf dem Markt und räumt seither immer wieder internationale Preise ab. Herausgegeben wurde der Hibiki 12 Jahre anlässlich des 110-jährigen Firmenjubiläums von Suntory im Jahr 2009. Wer jetzt rechnet, auf 1899 kommt und stutzt, dem sei gesagt, dass Suntory nicht nur Whisky herstellt, sondern vor dem Beginn der Whiskyproduktion schon zahlreiche andere Produkte im Angebot hatte.

Suntory Hibiki 12 Jahre vielfach international ausgezeichnet

In Sachen internationale Anerkennung steht  der Suntory Hibiki 12 Jahre den Single Malts des Unternehmens in nichts nach: Goldmedaillen bei Spirituosenwettbewerben sind nahezu Standard für den Blend, 2012 und 2014 gab es in San Francisco bei der World Spirits Competition sogar Double Gold! Nicht zuletzt das sorgfältige Auswahl- und Reifungsverfahren macht den Hibiki 12 Jahre so erfolgreich: Nach der mindestens 12 jährigen Reifezeit werden die rund 30 verschiedenen Malts und Grains geblendet, dann aber nicht sofort abgefüllt. Dem Hibiki ist zuvor noch ein Finish in Fässern vergönnt, in dem zuvor japanischer Aprikosenlikör lagert. Eine Holzkohlefilterung vollendet den Blend dann vor dem Abfüllen.

Im Geschmack vereint der Suntory Hibiki 12 Jahre harmonisch sehr fruchtige Aromen wie Beeren, Ananas und Pflaume, dazu Vanille und Honig und auch getreidige, malzige Noten. Weich und geschmeidigt zeigt er sich am Gaumen, an dem trotzdem Eichenaromen wahrnehmbar mitspielen.