JW_Voyager_HochformatStimmt, in diesem Beitrag geht es um eine Yacht - aber in erster Linie natürlich um Whisky. Genauer gesagt um Whisky aus dem Hause Walker. Whisky ist dick im Geschäft zurzeit. Die Verkaufszahlen boomen. Wenn man auf Stimmen aus Magazinen und Zeitschriften, Social Networks, Whiskyforen und anderen Tummelplätzen von Fachleuten und Fans hört, so ist es zumeist der Single Malt, dem Ehre und Lob zukommt. Blended Whisky wird oft mit einem wissenden, gönnerhaften Lächeln bedacht um dann schnell wieder unbeachtet in der Ecke „Kann man trinken – Muss man aber nicht“ zu landen. Die Verkaufszahlen sprechen eine andere Sprache: Die Welt trinkt Blends.

Diageo führt mit seinem Johnnie Walker die Liste der weltweit gefragtesten Blend Whiskys an. Ganz vorne ungeschlagen rangiert dabei der Topseller Johnnie Walker Red Label Doch auch das Luxussegment und zahlungskräftige Kunden will der Weltkonzern verstärkt ist John Walker and Sons_Odyssey_mit Verpackung_freistehendVisier nehmen und hat mit seinem John Walker & Sons Odyssey vor einiger Zeit eine Abfüllung auf den Markt gebracht, die mit Titeln wie „Premium“ und „Super Deluxe“ bedacht wird. Ausgesuchter Whisky aus drei schottischen Destillerien ist es, der den Whisky prägt, doch mehr erfährt man leider nicht über den Inhalt der besonderen Abfüllungen. Weit mehr im Mittelpunkt steht das Äußere: Ein prächtiger, aufwändig gestalteter Dekanter macht den Odyssey zu einer Zierde jeder Sammlung. Um ihn zu promoten hat sich Diageo eine ganz besondere Marketingaktion einfallen lassen: In einer spektakulären Fahrt folgt die Luxusjacht John Walker & Sons Voyager den alten Handelsrouten quer durch neue und alte Welt, auf der einst die Geschichte des Johnnie Walker ihren Anfang nahm. Events in den verschiedenen Häfen, in denen die Voyager im Laufe der Monate anlegt, sollen das einzigartige Unternehmen der Öffentlichkeit nahebringen. Wie bei Seefahrten üblich gibt es auch ein Reisetagebuch, doch das liegt nicht auf dem Schiff, sondern steht im Internet für jeden zur Einsicht bereit: Unter http://www.jwsvoyager-odyssey.com/ können die Stationen der Voyager verfolgt werden. In Shanghai begann die Fahrt, angelaufen wurden unter anderem Hongkong, Bangkok, Singapur, Dubai, Sidney, Seoul – die letzte Einträge im Bordbuch ist derzeit aus Tokio. Vom 24. bis 26. Juli 20013 wird die Yacht im Hamburger Hafen festmachen.   Bilder: Diageo über häberlein & mauerer