Er ist (wieder) Kult, der Lufthansa Cocktail. Zum 50-jährigen Bestehen der Lufthansa im Jahr 2005 hat die Berentzen-Gruppe diesen vornehmen Kult-Klassiker der 60-er und 70-er Jahre in Original-Rezeptur wieder herausgebracht. Das Revival dürfte vor allem bei Geschäftsleuten und Vielfliegern aus jener Zeit schöne Erinnerungen an eine Zeit wecken, in der das Reisen über den Wolken noch ein besonderes Privileg und nicht für Jedermann erschwinglich war.

 

Über den Wolken stilvoll genießen

Wer in den 60-er und 70-er Jahren an Bord der Lufthansa in der ersten Klasse reiste, durfte sich nicht nur von hübschen Stewardessen, sondern dem köstlichen Lufthansa Cocktail verwöhnen lassen. Seit 1955 servierte das renommierte deutsche Flugunternehmen seinen Gästen diesen luxuriösen Cocktail, der aus dem gleichnamigen Likör und Sekt oder Champagner bestand, mit dem der Likör aufgegossen wurde. Der Lufthansa-Cocktail war Synonym des stilvollen, eleganten Kosmopoliten. Nachdem die Nachfrage im Rahmen der Lufthansa-Flüge sich stetig vergrößerte, wurde der Likör auch für den Handel produziert und so mauserte sich Lufthansa Cocktail in Bars und auf Partys sehr schnell zu einem beliebten Szene- und Mode-Getränk. In den 70-er Jahren verschwand der Cocktail auf den Flügen, denn das Reisen mit dem Flugzeug wurde anhand der großen Konkurrenz unter den Fluggesellschaften zu einem vergleichsweise erschwinglichen Reiseverkehrsmittel. Fliegen wurde mehr und mehr Normalität.

Hersteller der Basis-Zutat für die vornehme Lufthansa-Erfrischung war die Firma Carl Mampe AG, ein deutsches Traditionsunternehmen seit 1831. Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts stellte Mampe, mittlerweile mit Firmensitz in Berlin, über 70 verschiedene Spirituosen her und hatte sich weitreichend etabliert. In den 70-er und 80-er Jahren war die Firma auch als Sponsor im Fußball- und Motorsport erfolgreich. Im Laufe der Zeit konzentrierte man sich nur noch auf einige wenige Produkte und letztendlich kam es zum Konkurs; der Firmensitz musste verkauft werden. So wird das einstige Flaggschiff, der Mampe Halb & Halb und der renommierte Lufthansa Cocktail heute in Lizenz hergestellt.

 

Erfolgsgeschichte eines renommierten Likörs

Lufthansa Cocktail hat 2006, nachdem er nach über fünf Jahren Abstinenz wieder auf dem Markt war, in seiner Kategorie sofort die Goldmedaille beim Internationalen Spirituosen-Wettbewerb (ISW) gewonnen. Darüber hinaus wurde das Getränk im selben Jahr zur Markenspirituose des Jahres gewählt.

 

Seit 2005 ist dieser herrliche Cocktail wieder auf allen Lufthansa-Flügen zu haben: das nicht nur in der First Class, sondern auch in der Business Class. Außerdem ist der Likör in den dazugehörigen Verkausfsstellen sowie in Internet-Shops erhältlich. – Das Wunderbare ist, dass Lufthansa Cocktail heute als fix und fertiger Likör für alle auf dem Boden gebliebenen zu haben ist. Die klare Glasflasche mit der silbernen Verschlusskappe ist in einer Hommage an eine Zeit, in der Cocktails als besonders schick galten, im Design eines Boston Bar-Shakers gehalten. Der Berentzen-Gruppe ist in Zusammenarbeit mit der Lufthansa allein schon deshalb gelungen, dem alt hergebrachten Retro-Touch dieses In-Getränkes wieder neues Leben einzuhauchen und diesen Upper-Class-Drink einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Der Geschmack ist das Ergebnis der Original-Rezeptur und damals wie heute einfach eine köstliche Sünde wert. Lufthansa Cocktail enthält 30 Volumen-Prozent Alkohol-Anteil und schmeckt fruchtig nach sonnenverwöhnten, saftigen Orangen und Aprikosen. Insgesamt besteht er aus 12 ausgesuchten Premium-Zutaten. Da es sich hier bereits um einen vollendet abgerundeten gemixten Cocktail-Likör handelt, ist Lufthansa Cocktail aufgrund seines dominierenden Eigen-Geschmacks weniger als Cocktail-Zutat geeignet. - Am besten schmeckt diese Sünde in flüssiger Form pur on the rocks und als Longdrink. Zusammen mit zwei Teilen erlesenen Sekts oder mit edlem Champagner ist Lufthansa Cocktail ein ausgezeichneter erfrischender Aperitif für den besonderen Moment.