Jameson Distillery 1Eine große Einweihungsfeier gab es am 4. September in der irischen Grafschaft Cork. 100 Millionen Euro hatte Pernod-Ricard in einen umfangreichen Ausbau der Midleton Distillery gesteckt, um genug Produktionskapazität zu haben für den Jameson Irish Whiskey.

Jameson Whiskey ist weltweit die beliebteste irische Whiskeymarke und hatte im Geschäftsjahr 2012/2013 international ein Wachstum von 17 Prozent zu verzeichnen bei einem Verkaufsvolumen von über 38 Millionen Liter. Durch diesen gewaltigen Boom konnte das Unternehmen die Nachfrage zeitweise kaum befriedigen und es kam sogar zu Liefer-Engpässen. Künftig wird das anders werden: Die bisher mögliche jährliche Produktionsmenge von 33 Millionen Liter Alkohol wurde durch den Ausbau verdoppelt. Jameson Distillery 2 Zur feierlichen Eröffnung der neuen Jameson Destillerie waren 1000 Gäste geladen, die nicht nur am bunten Veranstaltungsprogramm teilnehmen, sondern natürlich die neuen Produktionstätten der Midleton Destillerie in Augenschein nehmen konnten. Auch das Irish Whiskey Archive, das hier eingerichtet ist und Informationen zur Tradition und Geschichte vermittelt, stand den Gästen ebenso offen wie die neue Whiskey Academy, in der künftig Wissen rund um das Thema Whisky vermittelt wird. Selbstverständlich kam Jameson Distillery 3 bei der Eröffnungsfeier auch das nicht zu kurz, was quasi der Lebenssaft der modernen Brennerei ist: Der Jameson Whiskey. In Tastings konnte sich jeder von der Qualität des Whiskeys überzeugen und sich von internationalen Bartendern im Trendlabor neue und innovative Drinks präsentieren lassen. Seit rund 230 Jahren wird der weiche und leichte irische Blend Jameson nun schon hergestellt und es sieht so aus, als wenn sein internationaler Erfolg noch viele Jahre andauern wird – die Rahmenbedingungen dafür hat Pernod Ricard jedenfalls dafür geschaffen. Bilder mit freundlicher Genehmigung der K-MB AGENTUR FÜR MARKENKOMMUNIKATION GMBH