Die Glenmorangie Brennerei im Norden der schottischen Highlands, gilt als eine der ältesten legalen Whisky-Destillen auf der rauen Insel. Gegründet wurde sie nach urkundlichem Nachweis im Jahr 1843 von den Brüdern Matheson in einer ehemaligen Bier-Brauerei. Ihr ausgezeichneter Single Malt Whisky eroberte bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts den amerikanischen und europäischen Markt. In Schottland ist Glenmorangie noch heute der meistverkaufte Single Malt des Landes. 

Wie Phoenix aus der Asche: Geschichte der wohl erfolgreichsten schottischen Whisky-Destille

Es folgten bald schwere Jahre, Eigentumswechsel und Kriege: Bis Ende des Zweiten Weltkrieges blieb die Brennerei geschlossen. Später wurde die Destillerie modernisiert und beständig erweitert. Charakteristisch für die Brennerei im schottischen Tain sind unter anderem die außergewöhnlichen und einzigartigen hohen Brennblasen (jeweils 5,14 Meter hoch), die zwischenzeitlich auf eine stattliche Anzahl von acht Stück angewachsen sind, um den ständig wachsenden weltweiten Bedarf an exzellentem schottischen Single Malt durch eine gesteigerte Produktion decken zu können. Und ganz nebenbei prägt der Whisky durch diesen veränderten Brennvorgang seine ganz besondere unnachahmliche Milde aus. Ein weiteres Charakteristikum sind die so genannten "16 men of Tain": Diese Anzahl von Mitarbeitern war über die Jahrhunderte stets bei Glenmorangie beschäftigt. Heute sind es 16 Mitarbeiter (darunter eine Frau), die für den Brennvorgang der Whisky-Sorten verantwortlich sind; insgesamt fasst der heutige Betrieb etwa 90 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört seit einigen Jahren zur Louis Vuitton Moët Hennessy Gruppe und erhielt damit endgültig den Ritterschlag für Luxusgüter der Extraklasse. Glenmorangie ist hoch dotiert. 

Die Private Edition: Luxus der Extraklasse seit 2009

Seinem Ruf vom Luxusgut erster Klasse wird Glenmorangie insbesondere mit seiner Private Edition gerecht. Seit dem Jahr 2009 gibt es jedes Jahr eine andere, streng limitierte Sonderabfüllung. Angefangen mit dem Sonnalta, Finealta und Artein ist es 2012 der Glenmorangie Ealanta. Hierbei handelt es sich um einen besonders

Glenmorangie Ealanta

meisterhaft ausgebildeten und raffinierten Single Malt, der 19 Jahre lang gereift ist. Glenmorangie bezeichnet Glenmorangie Ealanta als "Juwel" und das ist die Nummer Vier der preisgekrönten Private Edition in der Tat. Schon die leuchtende Farbe verspricht, was der elegante Tropfen hält: Glenmorangie Ealanta duftet nach Karamell-Bonbons mit Vanille, Aromen von Früchten, Toffee und einer außergewöhnlichen Menthol-Komponente. Deutlich sind gebrannte Mandeln und voll ausgereifte Paranüsse mit einem Hauch von Vanille herauszuschmecken. Kandierte Schalen von Orange verschmelzen zusammen mit Toffee auf der Zunge. Eine ungemein raffinierte Komposition, die ihrem Namen voll und ganz gerecht wird, denn der Name Ealanta ist nicht zufällig gewählt worden. Ealanta bedeutet übersetzt aus dem Gälischen nämlich "meisterhaft ausgebildet und raffiniert". In seiner Art ist Glenmorangie Ealanta ein konkurrenzlos charakteristischer Single Malt. Langanhaltend und würzig ist er im Abgang. Die neuen Fässer aus amerikanischer Weisseiche, in denen der wertvolle Whiskey 19 Jahre lang ruhen und reifen konnte, verleihen ihm das typische Eichenholzgewürz, das sich mit Ingwer, Gewürznelken und einem Hauch Anis vereint. 

Der Glenmorangie Whisky zählt unbestritten zu den Besten der Welt. In Deutschland sind limitierten Abfüllungen mit schöner Regelmäßigkeit rasch ausverkauft und rund sechs Millionen Liter Whisky, die Glenmorangie jährlich herstellt, sprechen eine deutliche Sprache. Doch auch in die Glenmorangie Destillerie hat die Erlebnisgastronomie Einzug gehalten. Um weiterhin erfolgreich zu sein, müssen sich clevere Marketingexperten heutzutage so einiges einfallen lassen. Glenmorangie bietet neben den obligatorischen Führungen Verkostungen und sogenannte Whisky-Wochenenden an inklusive eines typisch schottischen Galadinners mit Tanz und allem, was stilecht dazugehört. Ein solches Gesamtpaket kommt sehr gut an bei den Kennern und ist vor allem auch ein exklusives Geschenk für alle Fans eines ausgezeichneten schottischen Single Malt.