Der berühmte Whisky The Glenlivet stammt aus der Region Speyside in den schottischen Highlands rund um die Flussregion Livet, worauf auch der Name hinweist. Denn „glen“ kommt aus dem Gälischen und bedeutet „Tal“. Dem entsprechend heißt dieser Single Malt „Tal des Livet“. Noch heute wird mit diesem Namen eine herausragende Whisky-Qualität verbunden, denn errichtet von George Smith auf einem ehemaligen Farmgelände war The Glenlivet über eine längere Dauer mit dem Erwerb einer Lizenz zum Brennen die einzige offizielle Destillerie unter vielen „nicht-offiziellen“. Bereits Jahre zuvor war Smith dem damaligen englischen König Georg IV. mit seiner herausragenden Whisky-Qualität aufgefallen. Der König wünschte seinerzeit ausschließlich The Glenlivet zu genießen und bezeichnete den edlen Single Malt schon Ende des 19. Jahrhunderts legendär als „lang gereift, mild wie Milch und mit einem echten Schmugglergeschmack“. In Erinnerung daran lautet das heutige Motto von The Glenlivet: „The Single Malt that startet it all!“.

Auch die Lords stellten The Glenlivet geschmacklich über alle anderen Whiskys seiner Zeit und nannten ihn auch liebevoll „real stuff“ – „den echten“. Da Adel bekanntlich verpflichtet und ein Synonym erlesenen Geschmacks und exzellenter Qualität ist, versuchten mit dem wachsenden Erfolg der Glenlivet Destillerie einige andere Brennereien, ein Stück vom Kuchen des Erfolgs zu ergattern, indem sie ihren Produkten den missverständlichen Namenszusatz „glenlivet“ gaben. Über 10 Jahre dauerte es, bis eine gesetzliche Prüfung den Streitereien ein Ende setzte und The Glenlivet als Exklusivmarke bestätigt wurde.

Glenlivet Range

Kenner schätzen an Glenlivet Whisky von jeher seine Milde und die kräftige sowie gleichermaßen blumig-leichte Dominanz mit hohem Wiedererkennungswert. Pernod Ricard hat das äußere Erscheinungsbild von The Glenlivet überarbeitet – der vorzügliche Single Malt indes bleibt sich selbst treu. Die Range ist in puncto Geschmack und Optik an Eleganz kaum zu toppen. Zunächst ist schon das Wasser, mit dem The Glenlivet destilliert wird, eine Kostbarkeit, denn es kommt nach wie vor aus den Tiefen der umliegenden Berge und gilt als ganz besonders hochwertig und rein. Im Besucherzentrum der Glenlivet Destillerie erfahren Interessierte anschaulich die Geschichte und alles über die Herstellung dieser ausgezeichneten Single Malts. Pernod Ricard hat das Design der Glenlivet Range in einer Verschmelzung von guter Tradition und Luxus nun optisch an die Moderne angepasst, der exquisite Inhalt indes bleibt beim Alten. So sind die Flaschen aktuell etwas markanter gehalten und das Label wurde etwas angepasst. Glenlivet ist in den Premium-Qualitäten 12 Jahre, 15 Jahre und 18 Jahre zu haben.

Der Glenlivet 12 Jahre ist vor allem unter Kennern auf den ersten Blick augenfällig, da die Aufmachung eng an das alte Konzept angelehnt ist. Dieser Single Malt ist sehr komplex  von fruchtig über blumig-zart bis malzig-süß mit Tönen von Vanille und sehr lang anhaltend. 40 % Vol.. Glenlivet 15 Jahre kommt nun in transparentem Gewand daher, was seine schöne goldgelbe Farbe wirkungsvoll in Szene setzt. Perfekte Geschmacks-Symbiose aus Früchten und Gewürzen, leicht rauchig mit milder Lakriz-Note und wunderbar weich. 40 % Vol..Die Sorte mit den meisten Auszeichnungen ist The Glenlivet 18 Jahre. Auch rein äußerlich befördert das vollkommen neue Design diesen ganz besonderen Single Malt absolut verdient in die Gruppe der so genannten Super-Premium-Qualitäten. Dieser Whisky ist sehr elegant mit einer zarten Sherry-Note bei ausgeprägtem Körper: Aromen von Früchten, Blumen, Malz, Eichenfass, dezente Süße und leichter Rauch runden die Komposition ab. The Glenlivet 18 Jahre teilt sich diese Bezeichnung mit The Glenlivet 21 Jahre und The Glenlivet XXV. – Wahrlich „real stuff“ im modernen Zeitalter.