Wenn es um US-amerikanischen Whisky geht, gibt es viel Legenden und Mythen. Iren und Schotten streiten noch immer um den Ideenexport, denn aus beiden Ländern gab es viele Einwanderer in die USA. Tennesse Whisky ist ein Beispiel dafür, ein Beispiel für etwas, das es faktisch nicht geben dürfte. Zwei kleinere Südstaaten der USA - Kentucky und Tennessee - produzieren Whisky, und auch noch recht erfolgreich. Auch die Brennerei von George Dickel, die unter eben diesem Namen 1870 gegründet wurde, liegt im Staat Tennessee. Die wechselvolle Geschichte dieser Brennerei, die von Rückschlägen und der Prohibitionszeit geprägt ist, befindet sich in Tennessee. Hier wird der Whisky meist in besonderer Weise behandelt. Er wird über mehrere Schichten Ahornholzkohle gefiltert, wodurch ein besonders sanfter Brand entsteht. Die Ahornholzkohle wird direkt vor Ort hergestellt, ganz nach Südstaatenmanier. Erst seit dem Jahr 2003 wird in der Destillerie George Dickel wieder Whisky hergestellt, der sich streng nach den alten Originalrezepten richtet. George Dickel No. 12, das ist ein wirklich außergewöhnlicher Whisky. Sogar die Flasche erinnert noch an die gute alte Zeit. Der Verschluss allerdings relativiert die nostalgischen Gefühle. Die Flasche ist nicht mit einem Korken verschlossen, was nicht unbedingt zum Outfit der restlichen Flasche passend ist. Aber innendrin, da hat es der George Dickel in sich. Mit 45 % Vol.alc. ist er schon recht gehaltvoll. Seine Farbe ist "hellblond" und sein Duft wirklich überraschend. Neben einer ausgewogenen Süße, die weder als penetrant noch als dominierend empfunden wird, steigt ein angehmes und dezentes Vanillearoma in die Nase. Auch der erste Schluck bestätigt die Vanille. Ausgewogen mild ist der Geschmack dieses Whiskys. Darüber hinaus schmeckt man komplexe, harmonische Aromen, deren Entfaltung noch einiges hoffen lassen. Der Abgang ist sanft, was auf die Kohlefilterung zurückzuführen ist. Hier kann man ebenfalls die weichen Vanillearomen und eine angenehme Süße spüren. George Dickel No. 12 ist ein außerordentlich angenehmer Whisky, der ausgewogen und gut im Geschmack ist. Angenehm mild und doch mit würziger Süße hat er durchaus das Potenzial, ein Star zu werden. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Versorgungsengpässe bei George Dickel der Vergangenheit angehören.