Zwischen Künstlern und Whisk(e)y hat es in der Vergangenheit immer wieder ganz besondere Bande gegeben. Robert Burns hat dem Whisky in seinen Gedichten und Liedern ja geradezu ein Denkmal gesetzt (unvergessen: „John Barleycorn“), dem Autoren W.C. Fields wird das Zitat zugeschrieben: „Jemand, der Whisky liebt, kann kein schlechter Mensch sein" und Errol Flynn: „Ich mag meinen Whisky alt und meine Frauen jung.“ Keiner war jedoch so sehr mit einer bestimmten Whiskeymarke verbunden wie Frank Sinatra.

In einer Zeit, in der noch nicht hinter jedem Satz eines Prominenten ein finanzträchtiger Werbevertrag stand, zeigte er sein Faible für Jack Daniel’s ganz offen und auf seinen Wunsch hin wurde ihm sogar eine Flasche des Tennessee Whiskey mit ins Grab gelegt. Jack Daniel’s ehrt das Andenken an den großen Sänger, Schauspieler und Entertainer mit der Sonderabfüllung „Jack Daniel’s Sinatra Select“, die jetzt in Deutschland in den Handel kommt. Sinatra lernte den Jack Daniel’s Ende der 40er Jahre in einer Bar in Manhatten kennen und sofort lieben. Fortan blieb dieser Whiskey DER Drink für ihn, den er mit Eis und einem Schuss Wasser trank. Wohin er auch bei seinen Tourneen und Reisen kam, überall war Jack Daniel’s sein ständiger Begleiter oder wartete am Drehort bereits auf ihn. Erleichtert wurde dieser selbstverständliche Zugriff auf den Tennessee Whiskey rund um die Welt durch eine Freundschaft zum First Salesman von Jack Daniel’s, dem berühmten Angelo Lucchesi, den Sinatra vertraut „Kid“ nannte. Auch Lucchesi wurde übrigens 2010 mit einer speziellen Abfüllung geehrt, als er seinen 90. Geburtstag feierte. JD SinatraDer Jack Daniel’s Sinatra Select ist so, wie Frankie seinen Whiskey liebte: mild und leicht rauchig mit weichen Vanillearomen und ausgeprägten Gewürz- und Holznoten. Dass die in dieser Sonderedition ausführlich zum Tragen kommen, dafür sorgen spezielle Einkerbungen in den ausgewählten Fässern. Während der Lagerzeit hatte der Whiskey dadurch einen besonders intensiven Kontakt zum Holz. Mit 45 % Vol. wird der Jack Daniel’s Sinatra Select abgefüllt im Gegensatz zu den herkömmlichen 40% Vol, die der Standard Jack Daniel’s No. 7 zu bieten hat. Auch beim Füllvolumen ist man großzügig und hat sich wohl an der großen Vorliebe von Ol‘ Blue Eyes Sinatra orientiert: Als 1-Liter-Flasche kommt die limitierte Premiumabfüllung zum ungefähren Preis von 150 Euro auf den Markt. Wer sich übrigens dafür interessiert, was denn diesen Tennessee Whiskey eigentlich vom Bourbon unterschiedet, dem sei dieser frühere Blogbeitrag empfohlen: http://www.whisky-inside.com/was-unterscheidet-tennessee-whiskey-vom-bourbon/   Bild mit freundlicher Genehmigung von Jack Daniel’s über Konzeptkuche.03/Hamburg