Das Unternehmen De Kuyper wurde 1695 von Petrus De Kuyper gegründet und ist seit genau einhundert Jahren im niederländischen Schiedam ansässig. Der Name des Hauses, das mittlerweile in zehnter und elfter Generation geleitet wird, steht auch heute noch für Hochwertigkeit, denn es wird Wert darauf gelegt, dass nur allerbeste ausgesuchte Zutaten im hauseigenen Betrieb verarbeitet werden. De Kuyper-Liköre fehlen in kaum einer Bar – sei sie nun professionell oder die gute alte Hausbar. Vor allem die Liköre von De Kuyper sind Synonym für Qualität, Kreativität und Experimentierfreudigkeit, pure bunte Lebenslust und ausgezeichneten Geschmack. Seit 1995 darf De Kuyper sich „königliche Destillateure“/ „Royal Distillers“ nennen. Im Rahmen des 300-jährigen Firmenbestehens wurde dieser Titel von Königin Beatrix der Niederlande verliehen. Seither findet sich diese Bezeichnung auf allen Produktetiketten des Unternehmens, die charakteristisch von einem pinkfarbenen Herzen geziert werden, das einen Anker umschließt. Um die 50.000.000 Flaschen Spirituosen werden Jahr um Jahr verkauft, so dass De Kuyper mit Fug und Recht als inzwischen weltweit größter Produzent von Cocktail-Likören bezeichnet werden darf.

Adel verpflichtet
Da Adel bekanntlich verpflichtet, ist die Auszeichnung der niederländischen Königin gewissermaßen Programm, denn Qualität, geschickte Werbemaßnahmen am Puls der Zeit und ein Gespür für den sich wandelnden Geschmack der Mensch zeichnen das De Kuyper gegenwärtig aus. Dabei geht das Familienunternehmen nicht nur auf den Geschmack ein, sondern gestaltet auch den Verkauf seiner Produkte angepasst und überaus kundenfreundlich: Viele Likörsorten sind in kleinen 0,2 Liter Flaschen erhältlich, die sich äußerst hübsch in der Form von Bordeaux-Weinflaschen im Miniaturformat präsentieren. So sind sie als Geschenk höchst willkommen und auch besonders gut für Single-Haushalte geeignet oder für Genießer, die nur selten einen Likör trinken, diesen dann jedoch auch mit seinem vollen Aroma genießen möchten. Zudem besteht der Anreiz, anstelle einer 0,7 Liter Flasche gleich mehrere leckere Likör-Sorten sein Eigen zu nennen: so sind Vielfalt des Genusses und Möglichkeiten für pfiffige Longdrinks und kreative Cocktail-Ideen gewissermaßen vorprogrammiert. Angesichts allen Zeitgeists wird glücklicherweise an der Tradition klassischer Produkte festgehalten, die bereits seit eh und je das Produktportfolio von De Kuyper ausmachen. So ist etwa der De Kuyper Apricot Brandy einer der ältesten Sorten, die nach wie vor angeboten werden.

De Kuyper-Liköre: auf den ersten Blick zu erkennen
Schon an der typisch klassischen Flaschenform und der Art der farblich auf die Liköre abgestimmten Etiketten mit dem prägnanten Herzchen erfasst man auf Anhieb den Hersteller De Kuyper. Das umfangreiche Angebot lässt auf seinem Gebiet wirklich keine Wünsche offen. De Kuyper offeriert von den klassischen Sorten De Kuyper Apricot Brandy, De Kuyper Pisang, über süße, geschmacksintensive Liköre wie De Kuyper Butter Scotch, De Kuyper Crème de Menthe und De Kuyper Crème de Café auch äußerst fruchtige Sorten wie De Kuyper Blackberry und De Kuyper Crème de Cassis. Zu den neueren Sorten zählt De Kuyper Sour Rhubarb, der mit dem ausgeprägten süß-sauren Aroma erntereifen Blut-Rhabarbers wie aus Großmutters Garten überzeugt. Im Bereich Curacao bietet De Kuyper die umfangreichsten Optionen weltweit an, denn neben dem edlen De Kuyper Triple Sec, dem Urvater aller Curacao-Liköre, werden der absolut klassische Caracao blue und die Sorten Green, Red sowie White vertrieben. Die beiden letztgenannten weisen dabei einen etwas höheren Alkoholgehalt von 30 % auf. Gerade der Curacao mit seinem intensiven Geschmack gehört zur Eventgastronomie wie ein Absinth-Löffel zum Absinth-Zeremoniell. Generell sind Liköre aus dem Hause De Kuyper unverzichtbar zum Mixen von Cocktails und vielfach Bestandteil preisgekrönter Cocktail-Kreationen.