Bulldog Gin ist ein London Dry Gin, kommt demzufolge aus England und wurde erst im Jahr 2007 zunächst auf dem amerikanischen Spirituosen-Markt eingeführt. In den Clubs und Bars rund um New York wurde Bulldog Gin aufgrund seiner Extravaganz schnell zum beliebten Mega-Seller. So ließ der Launch auf dem europäischen Markt nicht lange auf sich warten. Bulldog Gin ist außergewöhnlich: das ist schon der Flasche in ihrem modernen Design auf den ersten Blick anzusehen, die in jeder Bar ein absoluter Eye-Catcher sein dürfte. Sie ist aus schwarzem Glas gefertigt (Bulldog Gin kommt völlig ohne Farbstoffe aus und ist daher klar). Den Flaschenhals ziert ein in das Glas eingearbeitetes Nieten-Halsband, welches dem typisierten Hunde-Halsband einer aggressiven Bulldogge nachempfunden wurde, die im Zaum gehalten werden muss nach dem Motto "Wehe, wenn sie losgelassen". Das Leitmotiv des Herstellers CK3 LLC D/B/A BULLDOG Gin Company: "Bloddy Good Spirit" spricht hier ebenfalls eine deutliche Sprache. Dabei soll der Name Bulldog von Sir Winston Churchill höchst selbst inspiriert worden sein, der wie kein Zweiter den englischen "Bulldog Spirit" verkörpert haben soll. Besänftigend wirkt hier geradezu die weiße Schrift auf der schwarzen Flasche, die in eleganter Optik gehalten ist. - In feiner englischer Art eben. 

Britischer Gin der Extraklasse

Bulldog Gin hat 40 Volumen-Prozent Alkohol und wirkt dabei sehr weich und fast samtig. Die Herstellerfirma bewirbtBulldog Gin diesen Gin als ein hochmodernes Getränk und spricht sich deutlich dafür aus, dass es sich hier nicht um einen "Großvater-Gin", sondern um einen ganz besonderen hochprämierten, außergewöhnlichen Gin handelt, der mehrfach ausgezeichnet wurde. Auch werbestrategisch richtet sich Bulldog Gin vor allem an die Generation der "Jungen & Wilden". Die raffinierte Komposition seiner Kräuter und Gewürze sorgt dafür, dass Bulldog Gin sich in der Tat von zahlreichen anderen Gin-Sorten unterscheidet. Bulldog Gin ist anders. Er hat eben etwas junges wildes an sich. Und das angesichts dessen, dass die CK3 LLC D/B/A BULLDOG Gin Company seit über 250 Jahren feinsten Gin herstellt. Noch heute wird nach traditionellen Verfahren in alten Pot Stills destilliert. Für Bulldog Gin wird nur reines walisisches Quellwasser verwendet. Daneben werden erlesene 12 Grundzutaten aus acht Ländern rund um die Welt bezogen: darunter das "Auge des Drachen", einer Frucht, die der Lychee recht nahe kommt sowie die Blätter der Lotusblüte aus Asien, Mohn-Samen aus der Türkei, Koriander aus Marokko, Mandeln und Zitronen aus Spanien sowie Engelwurz aus Deutschland und französischer Lavendel. 

Trendsetter

Bulldog Gin ist vierfach destilliert, was seine außergewöhnliche Sanftheit begründet. Sehr innovativ und daher äußerst bemerkenswert sind folgende Angaben, die voll im Trend der Anforderungen an moderne Lebensmittel liegen: Bulldog Gin ist Glutenfrei, geeignet auch für Veganer, absolut koscher (zertifiziert), frei von Ballaststoffen und vergleichsweise kalorienarm. Bulldog Gin ist fein herb, rassig und verfügt über extrem ausgeprägte hocharomatische Geschmacksnuancen, die auf die Vielfalt seiner Kräuter zurückgehen. Gleichzeitig ist er angenehm mild und weich, blumig sowie mit erfrischenden Zitrus-Noten und feinem Süßholz abgerundet: ein beinahe aggressives wie gleichermaßen sanftes und überaus elegantes Geschmackserlebnis in nur einem Getränk vereint. Ein unglaublich gut ausbalancierter vornehmer Gin mit charakteristischer Wacholdernuance, der pur ein besonderes Geschmackserlebnis offenbart und sich darüber hinaus aufgrund seiner exotisch anmutenden Aromen-Vielfalt ausgezeichnet für edle Cocktails anbietet. Bekannte Cocktails, die der Hersteller empfiehlt, haben dann auch Namenspaten, die die Herkunft des Bulldog Gin nicht verleugnen können. - Zum Beispiel Notting Hill, Mansfield Park, London Thyme oder Picadilly Pear. Bulldog Gin avanciert auch in Deutschland zum Trendgetränk und bleibt sich selbst treu: British, very British.