Big Peat Christmas 2013Manchmal sind Traditionen schön und liebenswert, so wie beispielsweise die spezielle Abfüllung Big Peat Christmas Edition, die Douglas Laing & Co. seit einigen Jahren pünktlich zur Weihnachtszeit herausbringen.

Wer rauchige Islay Whiskys mag, der kennt sicher bereits den Big Peat, einen Blended Malt aus Whiskys, die alle von der Hebrideninsel stammen. Der Standard Big Peat mit einem Alkoholgehalt von 46 % Vol. ist das ganze Jahr über erhältlich, aber da diese Christmas Edition in Fassstärke immer nur als kleines Batch aufgelegt wird, dürfte sie wieder nach kurzer Zeit vergriffen sein. Altvertraut ist der bärtige Geselle, der jedes Label des Big Peat ziert und für die Christmas Edition immer leicht verändert und an die winterliche Jahreszeit angepasst wird. Dieses Jahr umwehen Schneeflocken sein verkniffenes Gesicht.

Islays Destillerien-ABC

Kein Geheimnis scheinen Douglas Laing & Co. daraus zu machen, aus welchen Whiskys der Big Peat Christmas Edition 2013 geblendet wurde, denn auf dem Label lesen wir von Ardbeg, Caol Ila, Bowmore und Port Ellen. Doch wer genauer hinschaut, liest: „A shovelful of ISlay Single Malt Scotch Whiskies including malts distilled at Ardbeg – Caol Ila – Bowmore – Port Ellen – Distilleries“. „Including“ schließt nicht aus, dass auch andere Malts enthalten sein können (da gibt es doch noch die beiden Brennereien mit L), oder interpretiere ich das falsch? Und über die jeweilige Menge zerbrechen wir uns am besten gar nicht erst den Kopf – weder Port Ellen noch Ardbeg dürften mehr als nur spurenweise enthalten sein. Die wenigen noch vorhandenen Fässer mit Port Ellen erzielen als Abfüllungen gerade Höchstpreise (siehe diesjährige Special Release Abfüllung) und Ardbeg gibt seit Jahren nicht mehr an unabhängige Abfüller ab.

Kein alles erschlagender Torfrauch im Big Peat

Aber es ist wie immer: Hauptsache, der Whisky schmeckt und findet seine Liebhaber. Das tut der Big Peat Christmas Edition 2013 ohne Zweifel. Der Torfrauch ist beim Nosen nicht zu leugnen, doch es schwingen auch süße Vanillearomen mit. Am Gaumen dann ebenfalls wie erwartet kräftiger Rauch. Vanille- und Toffee runden ihn ab, leichte Getreidenoten spielen mit und ebenso ein Hauch Fruchtigkeit. Etwas medizinisch, Jod und etwas Pfeffer. Im Nachklang bleibt der Rauch angenehm lange erhalten. Wer aber eine erschlagende Torfbombe erwartet, wird überrascht sein, dass dieser Big Peat der Christmas Edition selbst in Fassstärke noch vergleichsweise gemäßigt daherkommt – wohl auch ein Zeichen dafür, dass nicht sehr viel Ardbeg darinnen sein wird.

Immer wieder lecker

Er ist sehr hell und blass und deshalb vermute ich mal, ungefärbt - auch wenn es nicht extra angegeben ist. Not chill filtered aber definitiv laut Angabe auf dem Label. Alles in allem ein durchaus leckerer rauchiger Islay Whisky. Der Big Peat Christmas Edition 2013 ist kein Spitzenprodukt, aber durchaus nett zu trinken. Und wie gesagt: Traditionen zu Weihnachten sind doch auch irgendwie etwas Schönes…