The Balvenie Single Barrel RangeWenn The Balvenie wieder eine neue Range an Einzelfassabfüllungen ankündigt, Single Barrel Range genannt, dann mag das auf den ersten Blick nichts allzu Besonderes sein, denn Einzelfassabfüllungen werden (zumindest auf dem deutschen Markt) doch recht häufig angeboten. Allerdings sollte man bedenken, dass es sich bei Balvenie nicht um einen unabhängigen Abfüller handelt, sondern dass es hier um Originalabfüllungen geht. Zudem bringt die Brennerei von William Grant & Sons Ltd solche Single Cask Produkte sehr kontinuierlich heraus, sie gehören also zum festen Repertoire der Speyside Brennerei. In einer Zeit, in der immer mehr Whiskyproduzenten ihr Portfolio mit Single Malt Whiskys ohne Altersangabe anreichern, ist diese Tatsache doch umso bemerkenswerter.

Drei verschiedene Abfüllungen sind es, auf die sich die Freunde der von Malt Master David Stewart kreierten Whiskys freuen dürfen, alle mit Fassnummer und Abfülldatum versehen und nicht kältefiltriert.

  • The Balvenie Single Barrel First Fill 12 Years Old Wie der Name es bereits verrät, wurde der Whisky für 12 Jahre in First Fill Fässern gelagert. Hier handelte es sich um Es-Bourbon Fässer, die diesem Balvenie laut Pressemitteilung Noten von Vanille, Eiche, süßen Früchte und einen komplexen Charakter verleihen. Ein Alkoholgehalt von 47,8% und die Zusage, dass maximal 300 Flaschen abgefüllt werden, lassen den angekündigten Preis von 54,99 Euro durchaus angemessen erscheinen.
  • The Balvenie Single Barrel Sherry Cask 15 Years Old Fünfzehn Jahre im Oloroso-Fass prägen diesen Single Malt. Getrocknete Früchte, Nussigkeit, Röstnoten erweiten die Käufer der maximal 650 Flaschen zu je rund 92 Euro. Auch hier haben wir wieder einen Alkoholgehalt von 47,8% vol.
  • The Balvenie Single Barrel Traditional Oak 25 Years Old. Der älteste Whisky dieser kleinen Serie reifte in refill-Fässern aus amerikanischer Eiche heran, Holz- und Würzaromen sollten also trotz der langen Lagerzeit nicht zu vordergründig sein. Die offiziellen Notes versprechen intensive Honigsüße, Vollmundigkeit und Komplexität. Maximal 300 Flaschen, wieder unsere 47,8% vol, und diesmal ein Preis, der kurz die Luft anhalten lässt: 499 Euro.

Wann genau die neuen The Balvenie Einzelfass Abfüllungen in Deutschland erscheinen, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor und wurde mir bisher auch auf Nachfrage nicht mitgeteilt. In der Spirituosentheke erhalten Sie in der Zwischenzeit noch das vorherige Release, einen Balvenie Single Barrel 15 Jahre aus einem first fill Bourbonfass   Bild: Campari Deutschland