Arran DistilleryDas hatte Arran gerade noch gefehlt - eine Whiskybrennerei! Die Insel, die im Volksmund gerne als "Schottland in Miniatur" bezeichnet wird, ist eine faszinierende kleine Welt, die alles im Angebot hat, was Touristen (und nicht nur die) an Schottland lieben und genießen: Berge, grüne Landschaft, Lochs, Sandstrände, Seehunde, Wanderwege, Cairns, ein Schloss, Steinkreise, eigenes Bier, eigener Käse. Nur mit einer Destillerie konnte Arran bis 1995 nicht aufwarten, als im Juni endlich der erste Alkohol aus den beiden Stills der neugebauten Brennerei in Lochranza lief.

Bereits 1993 wurde die Arran Distillery offiziell gegründet, doch auch nach der Vollendung des Baus begann man nicht sofort mit der Produktion - Adler hatten das Gelände zum brüten auserkoren und die sollten nicht gestört werden. Die herrlichen Vögel bedankten sich dafür, indem sie während der offiziellen Eröffnungszeremonie ihre Runden über der Brennerei drehen. Wer Arran besucht, sollte nicht vergessen, den Blick auch ab und zu zum Himmel zu wenden, denn die Adler sind immer mal wieder zu sehen. Die Eröffnung des Besucherzentrums folgte 1997 und Königin Elisbeth II ließ es sich nicht nehmen, höchstpersönlich zu erscheinen. Die Brennerei ist zwar neu, bewahrt aber die alten Traditionen, benutzt hölzerne Washbacks und brennt in den typischen kupfernen Pot Stills. Wasser in erstklassiger Qualität kommt aus dem Loch na Davie in den nahegelegenen Bergen und das warme Mikroklima auf der Insel zwischen dem schottischen Festland und der Halbinsel Kintyre, begünstigt durch den Golfstrom, unterstützt eine schnelle Reifung. Der Arran Whisky ist ungetorft, ungefärbt und wird nicht kältefiltriert. Die ersten Single Malts wurden ohne Altersangabe verkauft - eine junge Destillerie muss Fass Arranschenll sehen, dass wieder Geld hereinkommt. Doch schon diese Abfüllungen zeigten, dass der Arran Whisky eine vielversprechende Zukunft hat. Mittlerweile ist der 10jährige quasi zum Standard geworden und wird ergänzt durch vielfältige andere Abfüllungen wie beispielsweise einem 14jährigen Arran, Einzelfassabfüllungen, einem Port Finish und einem aus dem Sauterness Fass. Vom Charakter her ist der Arran Single Malt ein leichter, süßer Whisky mit angenehmem Vanillearoma und fruchtigen Noten von Banane und Kiwi.