Mit einem Hattrick gewinnt die schottische Single-Malt-Destillerie Ardbeg die prestigeträchtigen „World Whisky Awards 2013“. Ardbeg Galileo ist der Gewinner der Kategorie „Bester Islay Single Malt Whisky“ und wurde zum „World’s Best Single Malt Whisky“ gekürt, während Jackie Thomson, Leiterin des Ardbeg Besucherzentrums, den Titel „Global Icon Visitor Centre Manager of the Year“ gewann.

Ardbeg Galileo wurde als limitierte Abfüllung im vergangenen Jahr lanciert, um das weltweit erste Weltraum-Experiment der schottischen Destillerie auf der internationalen Raumstation ISS zu feiern. Ardbeg GalileoDer zwölf Jahre alte Single Malt Whisky ist eine besondere Komposition verschiedener Ardbeg-Qualitäten aus dem Jahr 1999. Sie reiften in ehemaligen Bourbon- und Marsala-Weinfässern aus Sizilien, die der rauchigen Textur des Whiskys eine gewisse Süße verleihen.

Mit Jackie Thomson zeichnete die Jury nicht nur die Leiterin des Ardbeg Besucherzentrums aus, sondern auch jemanden, der Ardbeg lebt und atmet. Viele Whisky-Liebhaber, die Ardbeg auf der schottischen Insel Islay besuchen, spüren den Enthusiasmus und die Leidenschaft, mit der Jackie die Aura der traditionsreichen Destillerie vermittelt und somit die Besichtigung von Ardbeg zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

„Wir freuen uns riesig über die drei Auszeichnungen und sehen unseren Kurs bestätigt, keine halben Sachen zu machen“, sagt Dr. Bill Lumsden, Director of Distilling and Whisky Creation bei Ardbeg.