0,00 €

Artikel

ekomi logo
 

Pisco

7 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge
  1. /

    • Spirituosenart: Pisco
    • Herkunft: Peru
    • Größe: 0,7 L
    • Alkoholgehalt: 43,0%

    29,90 €
    (42,71 € / Liter (l))
  2. Pisco Shop - Ocucaje Pisco Mosto Verde Italia

    • Spirituosenart: Pisco
    • Herkunft: Peru
    • Größe: 0,7 L
    • Alkoholgehalt: 42,5%

    24,98 €
    (35,69 € / Liter (l))
  3. Pisco Shop - Ocucaje Pisco Quebranta

    • Spirituosenart: Pisco
    • Herkunft: Peru
    • Größe: 0,7 L
    • Alkoholgehalt: 44,5%

    statt 29,80 €
    (ehemaliger Verkaufspreis)

    nur 25,79 €

    (36,84 € / Liter (l))
  4. Pisco Shop - Ocucaje Pisco Quebranta Huaco Color

    • Spirituosenart: Pisco
    • Herkunft: Peru
    • Größe: 0,7 L
    • Alkoholgehalt: 42,5%

    statt 32,50 €
    (ehemaliger Verkaufspreis)

    nur 29,59 €

    (42,27 € / Liter (l))
  5. Ocucaje Pisco Quebranta Huaco Negro 0,7L

    • Spirituosenart: Pisco
    • Herkunft: Peru
    • Größe: 0,7 L
    • Alkoholgehalt: 42,5%

    28,20 €
    (40,29 € / Liter (l))
  6. Pisco Demonio De Los Andes - Acholado 0,7L

    • Spirituosenart: Pisco
    • Herkunft: Peru
    • Größe: 0,7 L
    • Alkoholgehalt: 40,0%

    statt 19,99 €
    (ehemaliger Verkaufspreis)

    nur 18,69 €

    (26,70 € / Liter (l))
  7. Pisco Demonio De Los Andes - Quebranta 0,7L

    • Spirituosenart: Pisco
    • Herkunft: Peru
    • Größe: 0,7 L
    • Alkoholgehalt: 40,0%

    statt 19,99 €
    (ehemaliger Verkaufspreis)

    nur 18,69 €

    (26,70 € / Liter (l))

7 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

Pisco günstig online kaufen in unserem Pisco Shop




Informationen über Pisco

Pisco ist ein südamerikanisches Nationalgetränk, das hauptsächlich in Chile und Peru getrunken wird. Im Quechua, eine Gruppe verwandter Sprachen, die im Andenraum gesprochen wird, bedeutet Pisco „fliegender Vogel“. Daneben gibt es die Küstenstadt Pisco, die bei den Inkas „Pisko“ genannt wurde, wegen ihres Vogelreichtums. Diese Stadt war zugleich eine wichtige Hafenstadt, von der aus die Traubenbrandprodukte nach Europa verschifft wurden. Als Piskos oder Pisquillos bezeichnete man aber auch die hochwertigen Gefäße, die damals in dieser Region zur Aufbewahrung alkoholischer Getränke genutzt wurden. So ist nicht ganz klar, woher der Name genau stammt. Darüber hinaus gab es in der Vergangenheit juristische Auseinandersetzungen darüber, welcher Staat, ob Chile oder Peru, das Recht beanspruchen durfte Pisco herzustellen.

Zur Herstellung von peruanischem Pisco sind acht verschiedene Traubensorten zugelassen, und zwar die vier nicht aromatischen Sorten Quebranta, Mollar, Negra Criolla, Uvina und die vier aromtischen Traubensorten Torontel, Italia, Muskatella und Albilla. Sie werden rund um die Hafenstadt Pisco in Ica, Peru angebaut. Um einen Liter reinen Weinbrand zu erhalten, werden sechs bis sieben Kilo Trauben verarbeitet. Die einzige Zutat ist fermentierter Traubenmost, der aus den so genannten Pisco-Trauben gewonnen wird, dabei wird überwiegend die Muskatellertraube verwendet.

Da keine Zutaten wie Glycerin, Zucker und Wasser erlaubt sind, muss die Spirituose sofort auf die zugelassenen Alkohol-Werte von 38 % bis 48 % herunterdestilliert werden. Danach ruht der Pisco drei Monate und wird abgefüllt, allerdings nicht in Holzfässer, da sie auf das Getränk einen chemischen oder physikalischen Einfluss hätten. Stattdessen erfolgt die Abfüllung in Stahl- oder Glastanks. Es existieren drei verschiedene peruanische Pisco-Sorten: Pisco Puro, Pisco Mosto Verde und Pisco Acholado.

Beim chilenischen Pisco verwendet man die Rebsorten Muscat d’Alexandrie, Moscatel Rosada, Pedro Ximénez, Torrontés Sanjuanino und Torrontés Riojano. Sie werden im chilenischen Elqui-Tal, in der Nähe des Ortes Pisco Elqui, angebaut.
Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.