0,00 €

Artikel

ekomi logo
 

Jim Beam

Johannes Jakob Böhm kam 1770 als Sohn deutscher Auswanderer in Pennsylvania zur Welt und ließ sich mit achtzehn Jahren als Farmer zunächst in Maryland, 1790 dann in Clermont, Kentucky nieder. Brannte er zunächst aus überschüssigem Getreide nur Whiskey für den eigenen Gebrauch, so verkaufte er 1795 sein erstes Fass „Old Jake Beam Sour Mash“ – seinen Familiennamen hatte er inzwischen in Beam geändert – und begann damit eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Jim Beam ist heute der meistverkaufte amerikanische Whiskey und bereits 2005 wurde das 10-millionste Fass abgefüllt!

 

Eine deutsch-amerikanische Erfolgsgeschichte

Nach dem Start 1795 verlegte sich Jacob Beam hauptberuflich aufs Whiskeybrennen und übergab die Destillerie 1820 an seinen Sohn David Beam, der sie in den folgenden Jahren stark ausbaute. Er verschiffte die Waren über den Ohio River. Die Brennerei bleibt weiterhin in Familienhand und 1850 wird David M. Beam zum Eigentümer. Er verlegt die Brennerei vier Jahre später nach Nelson County, da er dort die neue Eisenbahnlinie als Transportmöglichkeit nutzen kann. Auch sein Nachfolger, James B. Beam, baut ab 1894 das Whiskeygeschäft erfolgreich weiter aus, bis ihn die Prohibition 1919 stoppt. Doch sofort nach deren Beendigung macht er sich wieder ans Werk und baut die Destillerie neu auf. Bereits 70 Jahre ist er alt, als er mit eigenen Händen die neue Jim Beam Distillery in der Nähe von Bardston neu und größer errichtet. Ihm folgen T. Jeremiah Beam, der 1954 eine zweite Destillerie bei Boston eröffnet, Booker Noe und zuletzt Fred Noe, mit dem die Führung der Brennerei nun in der siebten Generation bei den Beams liegt.

 

Viel Roggen sorgt für Würze

Jim Beam White Label ist der absolute Topseller. Vier Jahre gelagert wird er mit 40 Vol. % abgefüllt. Mit 51% Mais- und hohem Roggenanteil hat dieser Bourbon eine verhaltene Süße, leichte Vanille- und Pfeffernoten und einen weichen Charakter.

Mit schwarzem Label präsentiert sich der achtjährige Jim Beam und bringt zusätzlich zu den 43 Vol. % deutlich komplexere Geschmacksnoten mit: Vanille, Frucht, Eiche.

Einen hoher Roggenanteil, nämlich 51%, verleihen dem Jim Beam Rye Whiskey einen würzigeren Charakter. Auch hier sind Vanillearomen deutlich vorhanden, auch Holz, Pfeffer, Getreide und leichte Zitrusnoten.

 Klicken Sie hier um zum Jim Beam Sortiment in unserem Webshop zu kommen.


Jim Beam Facts & Figures

  Gegründet

 1795

  Besitzer

 Beam Global

  Region

 Kentucky

  Wasser

 N/A

  Ausstattung

 N/A

  Jahresproduktion

 N/A

  Adresse

 526 Happy Hollow Road

 Clermont, KY 40110

 502 - 543 - 9877

  Homepage

 http://www.jim-beam.de

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.