0,00 €

Artikel

ekomi logo
 

Whiskyherstellung – Das Schroten

Ein manchmal wenig beachteter, aber wichtiger Schritt der Whiskyherstellung ist das Schroten. Manche Destillerien lassen das Malz zwar bereits geschrotet anliefern, aber die meisten Brennereien erledigen diesen Vorgang noch selbst. Um dem Malz später die maximale Menge an fermentierbaren Stoffen zu entziehen, wird es in großen Mühlen mit mehreren Walzenstöcken geschrotet und dabei legt jede Whiskydestillerie Wert auf ganz spezielle Grade des Ausmahlens. Das Korn wird hier nämlich nicht zu feinem Mehl gemahlen, sondern grob zerbrochen. Das entstandene Schrot (grist) ergäbe übrigens ein wunderbares Müsli…..

Der in Mehlmühlen bekannten Gefahr von Mehlstaubexplosionen wird auch in einigen Brennereien durch moderne Sicherungsanlagen an den Getreidemühlen begegnet.

 

geschrotetes Getreide in einer Glasschale

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.