0,00 €

Artikel

ekomi logo
 

Cocktailshaker

Unter einem Cocktailshaker versteht man einen großen Becher, in dem Zutaten vermischt werden, um am Ende ein Mixgetränk, also meistens einen Cocktail zu erhalten. Außer den Zutaten des Cocktails werden vor dem Mischen in der Regel Eiswürfel oder Crushed Ice hinzugegeben, um das Mixgetränk zu kühlen. Je nach Art der Zutaten wird bis zu 30 Sekunden geschüttelt.

Es gibt leidenschaftlich Cocktailshaker - Sammler, die vor allem an älteren Stücken interessiert sind. Besonders wertvolle Shaker sind aus echtem Silber hergestellt und in teuren Clubs kommen diese auch manchmal zum Einsatz. Praktischer sind allerdings Shaker aus reinem Edelstahl. Der erste Cocktail im Cocktailshaker  wurde übrigens 1806 in San Francisco eingesetzt – der Barkeeper wurde groß gefeiert! In vielen Bars gönnt man sich auch den Luxus, verschiedene Shaker-Arten zu besitzen und viele Barkeeper nutzen spezielle Shaker für spezielle Drinks.

Boston Shaker


Der Boston Shaker ist ein zweiteiliger Cocktailshaker, bestehend aus einem Metallbecher, der größer ist als das kleinere Mixglas. Auch wenn das Arbeiten mit dem Boston Shaker etwas Übung voraussetzt, besitzt er einige Vorteile wie die leichte Reinigung und ein flinkes Mixen. Zutaten plus Eis werden in das Mixglas gegeben und der große Becher wird dann durch Schlagen so aufgesetzt, dass die eine Hälfte des Glases am Bund des großen Bechers ansetzt. Nun wird nur der Metallbecher geschüttelt und nach unten abgestellt. Das Glas kann nun gelöst werden und das Getränk durch ein spezielles Sieb abgeseiht werden.
Eine Variante des Boston Shakers ist der sogenannte Tin-Tin, der statt einem Mixglas aus Glas ein Mixglas aus Metall besitzt.

Cobbler Shaker

Dieser Cocktailshaker besteht aus drei Teilen: Ein Metallbecher, ein Sieb, welches in einen speziellen Aufsatz integriert ist und einen Verschluss. Die häufigste Materialart ist Edelstahl. Der Cobbler Shaker wird oft für den Privatgebrauch verwendet, da er relativ einfach zu handhaben ist und kaum Übung voraussetzt. Die mit einem dreiteiligen Shaker gemixten Cocktails sind häufig schaumig.

French Shaker

Es handelt sich um zweiteiligen Cocktailshaker, welche dem Cobbler-Shaker ähneln, allerdings keinen extra Verschluss haben, was bedeutet, dass kein Sieb vorhanden ist und der Cocktail durch ein extra Barsieb abgeseiht werden muss

Speedshaker

Da Speed im Deutschen Geschwindigkeit heißt, ist davon auszugehen, dass das Vorgehen mit einem Speedshaker relativ schnell geht. Ein Becher, meist aus Edelstahl, wird sofort über das Trinkglas des Gastes gelegt. Diese  Art von Cocktailshaker kann nur verwendet werden, wenn das Getränk aus überwiegend flüssigen Bestandteilen besteht, weil der Cocktail nicht mehr gesiebt wird. 

Jetzt Newsletter bestellen und 5€-Gutschein erhalten!
Ihren Gutschein erhalten Sie sofort im Anschluss.